SECOTA blog

SECOTA (Security, Equivalent, Certification, Organization, Testing and Auditing) ist ein Projekt, dass Vergleichsprüfungen ermöglicht. Es beruht auf dem Prinzip der Offenheit und Transparenz. In diesem Blog werden die aktuellen Entwicklungen vom SECOTA Projekt geteilt.


Probekörper für erste Vergleichsprüfung fertiggestellt

Februar 2019 - Insgesamt 126 Probekörper wurden für das SECOTA-Projekt produziert. Die Probekörper reichen von einfachen Blechen bis zu hochfesten Panzerungen und Sandwich-Aufbauten. 

Im März 2019 werden jeweils 16 Probekörper an die Stellen geschickt, die sich zur Mitarbeit bereit erklärt haben. Die ersten Ergebnisse der Vergleichsprüfungen sollen im Mai 2019 vorliegen.

Das Bild zeigt die Probekörper, die von einem Labor mittels verschiedener spezifizierter Einbruchswerkzeuge nach Norm anzugreifen sind.



SECOTA-Anmeldung abgeschlossen

Januar 2019 - Bis zum 15. Januar 2019 war eine Anmeldung für die “SECOTA-Vergleichsprüfung” möglich. Bei SECOTA werden nun sieben Stellen auf sieben Ländern teilnehmen. Mit einem solch großen Datenmaterial ist eine fundierte Analyse der Ergebnisse möglich. 

Jeder Teilnehmer wird 16 Probekörper erhalten. An diesen müssen 35 Prüfungen an unterschiedlichen Materialien mit verschiedenen Werkzeugen durchgeführt werden. SECOTA wird wahrscheinlich die bisher größte Vergleichsprüfung der Norm EN 1143-1. Zum Vergleich: die CEA/EUROSAFE-Vergleichsprüfung aus dem Jahre 1992 ist mit fünf Laboren aus fünf Ländern an jeweils drei verschiedenen Probekörpern durchgeführt worden. 

Die Prüfung ist so konzipiert, dass Labore sich auch zu einem späteren Zeitpunkt anmelden können. Die teilnehmenden Labore dürfen aus jedem Land teilnehmen und müssen nicht mit der European Certification Body GmbH in Verbindung stehen.



SECOTA startet mit erstem Vergleichstest ins neue Jahr

Dezember 2018 - SECOTA – Security, Equivalent, Certification, Organization, Testing and Auditing – hat es sich zur Aufgabe gemacht, Prüfungen und Zertifizierungen in Europa vergleichbar und für alle Interessengemeinschaften nachvollziehbar zu machen. Innerhalb weniger Wochen hat die internationale Arbeitsgruppe, bestehend aus 25 Teilnehmern aus 12 Ländern, bereits die ersten Konzepte für ganzheitliche Vergleichstests erarbeitet und abgestimmt. 

Im Frühjahr 2019 wird der erste SECOTA-Vergleichstest, mit den bisher sechs interessierten Testlaboren stattfinden. Insgesamt umfasst der Vergleich 35 Teilprüfungen an Probekörpern unterschiedlicher Materialien, die anschließend von der Arbeitsgruppe ausgewertet werden. Die Probekörper hierfür werden von SECOTA bereitgestellt.

Weitere Informationen



SECOTA-Arbeitsgruppe wird ins Leben gerufen

November 2018 – Am 19. Oktober 2018 fand das erste, offizielle SECOTA-Meeting in Frankfurt am Main statt. 

Die Arbeitsgruppe, bestehend aus internationalen Vertretern aller Bereiche der physischen Sicherheits- und Versicherungsbranche, hat es sich zum Ziel gemacht, in Zukunft eine bessere Vergleichbarkeit von Laboren – durch regelmäßige Vergleichstests – zu ermöglichen. Hierbei sollen Testphilosophien und Prozesse harmonisiert und dadurch eine transparente Branchenplattform zum stetigen Erfahrungsaustausch geschaffen werden.




Offizielle SECOTA Ankündigung

Juni 2018 - Nach der erfolgreichen Präsentation auf der eurosafe Generalversammlung im Mai 2018 wurde die SECOTA-Arbeitsgruppe gegründet.  

Die Arbeitsgruppe ist beauftragt eine Einbruchsvergleichsprüfung zu entwerfen, die für jedes Labor und jede Zertifizierungsstelle offen und dazu ECB-unabhängig ist. Die Vergleichsprüfung soll die relevanten Marktteilnehmer einschließen, transparent sein und offen publiziert werden.